Packliste

Packliste für den Urlaub: Habe ich nichts vergessen?

Vor jeder Reise die gleiche Qual: Was muss ich mitnehmen? Hier gibt’s hilfreiche Checklisten

Wenn es ans Kofferpacken geht, stehen wir immer wieder vor dem gleichen Problem: Was nehme ich mit? Auch wenn man schon jahrzehntelang lange Erfahrung mit Reisen hat, bereitet die Packerei hartnäckig Kopfzerbrechen. Sie erfordert jedes Mal neues Nachdenken und viel Konzentration. Besonders verzwickt: Zum Sachenpacken kommen vor einer Reise immer noch reichlich andere Aufgaben wie Delegieren im Job, Haushalt, Post, Auto, Dokumente und Co. Kein Wunder, dass es auf den letzten Drücker fast immer eng und stressig wird. Man darf nichts Wichtiges vergessen, sollte nicht zu wenig, vor allem aber auch nicht zu viel mitschleppen. Wer will schon mit einen überladenen Koffer reisen, der sich keine Treppe hoch wuchten lässt? Für einen besseren Überblick gehen Sie deshalb mit Checkliste vor und trennen Sie die verschiedenen Bereiche. Am Ende dieses Artikels finden Sie die alle Listen noch einmal übersichtlich zum Abhaken.

Ausweisen bitte: Dokumente und Papiere

Das lässt sich meist schon ein paar Tage vor der Abreise erledigen. Sie brauchen folgende Dinge: Personalausweis (außerhalb der EU Reisepass), Impfausweis oder Genesungsnachweis, Visum fürs Zielland, Krankenversicherungskarte, (bei Auslandsreisen Auslandskrankenschutz), Reiseunterlagen (Tickets, Buchungsbestätigungen, Adresse der Unterkunft, Voucher), Bargeld, Kredit- oder Scheckkarten. Für Autoreisen gilt: Führerschein (eventuell internationalen), Fahrzeugschein, bei Touren ins Ausland Internationale Versicherungskarte (früher Grüne Versicherungskarte) und Infos über Maut in Vignettenländern.

Tipp: Nehmen Sie für alle Fälle auch noch eine Kopie aller wichtigen Dokumente mit, bestenfalls gedruckt und digital. Wer nicht allein reist, kann seine Dokumente zusätzlich auf dem Handy des Reisepartners sichern, falls das eigene unterwegs gestohlen wird.

Handy und Kabel: Elektronische Geräte

Ohne Handy (mit Schutzhülle, wenn man im Urlaub viel draußen oder am Strand ist) und entsprechenden Ladekabeln geht meist gar nichts. Dazu kommen eventuell Kameras, Laptop, Kopfhörer und Pads. Auch die brauchen ihre Kabel, Ersatzakkus und -batterien.

Tipp: Für viele Geräte benötigen Sie viele Steckdosen. Da die in Hotels und Ferienwohnungen oft knapp sind, kann man eine Steckerleiste mitnehmen. Im Ausland sind Steckdosenadapter wichtig.

Zum Anziehen: Kleidung und Schuhe

Was ziehe ich an? Gehen Sie in Gedanken verschiedene typische Tage durch – mal mit gutem Wetter am Pool, mal beim Ausflug im Regen, mal bei warmen, mal bei etwas kälteren Temperaturen. Dann stellen Sie Ihre Sachen zusammen. Das sollte dabei sein: Pullover, Hemden/Blusen, Hosen (kurz und lang), Schlafanzug, Schuhe zum Wechseln (nur bequeme, keine Experimente), Socken, T-Shirts, Unterwäsche, Jacken passend zur Jahreszeit, Badesachen, Handtücher (falls die Unterkunft keine bietet), Regensachen, Badelatschen, Hausschuhe, eventuell etwas Elegantes oder Sportkleidung.

Tipp: Am besten stellen Sie Ihre Sachen so zusammen, dass möglichst vieles zusammenpasst – zum Beispiel alle T-Shirts zur Strickjacke, die Hosen zu jedem Pulli. Praktisch wenn die Leggings im Winter nicht nur als Homeware, sondern auch als lange Unterhose dient oder die Wandersocken die Hausschuhe ersetzen. Bevor es zu viel wird, denken Sie dran, dass man unterwegs auch mal waschen kann. Damit’s im Koffer nicht knittert, können Sie Kleidung rollen statt falten.

Im Badezimmer: Kulturbeutel und Co.

Auch der Kulturbeutel quillt gerne über, wenn Sie nicht aufpassen. Oft wird das Teil so vollgestopft, dass es sich kaum noch schließen lässt. Also gehen Sie mit System vor. Hier die Basics: Zahnbürste, Zahnpasta, Zahnseide, Haarbürste, Haarbänder, Cremes (für Körper und Gesicht), Shampoo (wenn es das nicht im Hotel gibt), Deo, Parfüm, Seife, Schminkzeug, Nagelschere, Nagelfeile, Pinzette, Rasierer und Zubehör, Pflaster, Hygieneartikel, Taschentücher, Reiseföhn (wenn es in der Ferienunterkunft keinen gibt), Wattestäbchen, Zeckenzange, Medikamente (vor allem die, die man am Urlaubsort nicht kaufen kann).

Tipp: Wer viel reist, schafft sich die Utensilien doppelt an und packt die Kulturtasche zu Hause gar nicht mehr aus. Das hat zwei Vorteile: Man muss nicht immer wieder neu nachdenken und kann den Koffer mit Kulturbeutel schon am Abend vor der Abreise schließen.

Sperrnummer und Insektenschutz

Dann gibt es noch ein paar Dinge, die gerne mal vergessen werden, weil sie in keine Kategorie so richtig passen. Dazu gehören folgende: Corona-Schutzmasken, Sonnenschutz (Hut, Creme, Sonnenbrille), Reisewaschmittel, Insektenschutz, Ersatz- und gegebenenfalls Lesebrille, Schlafmaske, Kontaktlinsen mit Zubehör, Ohrstöpsel, Rucksack oder Tasche für Touren und Einkäufe unterwegs, Sperrnummern für Kreditkarten, Gürtel mit Geldfach, kleines Nähzeug, Haustürschlüssel

Geräte ausschalten und Nachbarn informieren

Auch zu Hause müssen ein paar Dinge erledigt werden, bevor es losgeht: Informieren Sie Nachbarn und hinterlassen Sie eine Adresse, unter der Sie im Notfall zu erreichen sind. Bitten Sie jemanden, sich um die Post zu kümmern und die Pflanzen zu gießen. Lassen Sie Zeitungsabos unterbrechen, wenn kein Nachbar darauf achten kann. Stellen Sie Elektrogeräte und die Heizung aus, drehen Sie das Wasser ab. Eventuell muss eine Alarmanlage angeschaltet oder eine Lampe mit Zeitschaltuhr programmiert werden. Bringen Sie Wertsachen sicher unter. Zum Schluss kontrollieren Sie: Ist der Müll geleert? Sind Türen und Fenster sicher verschlossen?

Kühlschrank leer essen und abtauen

Mit dem Kühlschrank fangen Sie am besten schon ein paar Tage vor der Abreise an. Essen Sie Vorräte auf und kaufen Sie nichts mehr nach. Wenn Sie länger weg sind, lohnt es sich, das Gerät abzutauen, um es auszuschalten. Damit sollten Sie schon einen Tag vorher anfangen, falls viel Wasser aus dem Gefrierfach oder der Gefriertruhe ausläuft. Machen Sie Urlaub im Ferienhaus, nehmen Sie Reste und Zutaten für die erste Mahlzeit gleich mit.

Pack- und Checkliste zum Abhaken

Hier gibt’s alles noch einmal als Liste zum Abhaken:

Dokumente und Papiere

  • Personalausweis (außerhalb der EU Reisepass)
  • Corona-Impfausweis oder Genesungsnachweis
  • Krankenversicherungskarte (bei Auslandsreisen Auslandskrankenschutz)
  • Reiseunterlagen (Tickets, Buchungsbestätigungen, Adresse der Unterkunft, Voucher)
  • Bargeld
  • Kredit- oder Scheckkarten
  • Visum fürs Zielland
  • Für Autoreisen:
  • Führerschein (eventuell einen internationalen)
  • Fahrzeugschein
  • Im Ausland Internationale Versicherungskarte

Elektronische Geräte

  • Handy (mit Schutzhülle)
  • Ladekabel
  • Kameras
  • Laptop/Pad
  • Kopfhörer
  • Ersatzakkus/Batterien
  • Steckerleiste
  • Im Ausland Steckdosenadapter

Kleidung und Schuhe

  • Pullover
  • Hemden/Blusen
  • Hosen
  • Schlafanzug
  • Schuhe
  • Socken
  • T-Shirts
  • Unterwäsche
  • Jacken
  • Badesachen
  • ggf. Handtücher
  • Regensachen
  • Badelatschen/Hausschuhe

Kulturbeutel

  • Zahnbürste, Zahnpasta, Zahnseide
  • Haarbürste, Haarbänder
  • Cremes (für Körper und Gesicht)
  • eventuell Shampoo
  • Deo, Parfüm, Seife
  • Schminkzeug
  • Nagelschere, Nagelfeile, Pinzette
  • Rasierer und Zubehör
  • Pflaster
  • Hygieneartikel
  • Taschentücher
  • Reiseföhn
  • Wattestäbchen
  • Zeckenzange
  • Medikamente

Sonstiges

  • Corona-Schutzmasken
  • Sonnenschutz (Hut, Creme, Brille)
  • Reisewaschmittel
  • Insektenschutz
  • Ersatz- und gegebenenfalls Lesebrille
  • Schlafmaske
  • Kontaktlinsen mit Zubehör
  • Ohrstöpsel
  • Rucksack oder Tasche
  • Sperrnummern für Kreditkarten
  • Gürtel mit Geldfach
  • Kleines Nähzeug
  • Haustürschlüssel

Zu Hause

  • Nachbarn informieren und Adresse hinterlassen
  • Post, Zeitung und Pflanzengießen organisieren
  • Heizung und Elektrogeräte ausstellen
  • Wasser abdrehen
  • Alarmanlage anschalten
  • Lampe mit Zeitschaltuhr programmieren
  • Wertsachen sicher unterbringen
  • Müll leeren
  • Fenster und Türen sicher abschließen
  • Kühlschrank leeren, abtauen und abschalten

Foto: Albert

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Erkältung im Flugzeug: Das führt zu Ohrenschmerzen

Sicherer Urlaub: Zehn Tipps gegen Diebstahl und Betrug

Ferienhaus mieten: Darauf sollten Sie achten

Diebstahl in der Bahn: Sichern Sie Ihr Gepäck

Urlaubsgefühle verlängern: Bleibt doch noch ein bisschen